Kanalsanierung – effizient instand setzen mit grabenlosen Verfahren

Schäden im Abwassersystem und undichte Rohre setzen wir mit der grabenlosen Kanalsanierung schnell und sauber wieder instand. Mithilfe der geeigneten Inliner-Lösung sorgen unsere Fachkräfte rund um München dafür, dass die Dichtheit Ihrer Rohrsysteme wieder hergestellt wird und Ihre Entwässerung schnellstmöglich wieder funktioniert – zum besten Preis. Ohne aufwendiges Ausgraben und durch den Einsatz hochwertiger und haltbarer Liner-Systeme ist das grabenlose Sanierungsverfahren nicht nur eine kostengünstige, sondern auch eine ökonomisch nachhaltige Alternative zur offenen Bauweise.

Kanalbau München
Kanalbau: Grundleitung in Bodenplatte

Unserer Leistungen Kanalsanierung

Preis Kanalbau Team

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage

Unsere Mitarbeiter beraten Sie gerne und freuen sich auf Ihre Kontaktaufnahme.
Unser Büro ist Montag bis Donnerstag von 8 bis 16 Uhr und freitags von 8 bis 12 Uhr oder nach vorheriger Vereinbarung für Sie besetzt.

Schritt für Schritt zum geeigneten Sanierungsverfahren

Ob Kanalsanierung oder Schachtsanierung: In einem ersten Schritt analysieren unsere Fachkräfte den Schaden vor Ort und legen Ihnen danach einen geeigneten Sanierungsplan vor. Präzise Analyseverfahren wie die TV-Kanalinspektion helfen uns dabei, Undichtigkeiten exakt zu lokalisieren und das geeignete Sanierungsverfahren zu bestimmen. Ihre Fragen zur Kanalsanierung klären wir partnerschaftlich. Termine halten wir zuverlässig ein.

Worauf Sie sich verlassen können

Technisch auf dem neusten Stand und mit ausnahmslos erfahrenen Spezialisten bieten wir Ihnen nachhaltige Lösungen rund um den Kanalbau. Dass wir für Bauprojekte jeder Größenordnung sowie für schwer zugängliche Baugrundstücke in Städten, Siedlungen und auf dem Land bestens gerüstet sind, stellen wir seit mehr als 30 Jahren unter Beweis. Mit mehreren Münchner Gemeinden sind wir vertraglich mit dem Kanalunterhalt verbunden.

Holzverbau Kanalanschluss
Gleitschienenverbau-Tiefe bis 6m

Ihre Rundum-Sorglos-Vorteile

Analyse, Beratung und Sanierung aus einer Hand

Durchführung aller nötigen Vorarbeiten

Sondersanierungsvorschläge bei Bedarf

saubere und zeitnahe Ausführung

inklusive Dichtigkeitsprüfung bzw. Abnahme

Was uns für die Kanalsanierung auszeichnet

Mit jährlich mehr als 500 sanierte Laufmeter zählen wir zu den erfahrensten Experten im Bereich der Kanalsanierung im Stadtgebiet München sowie in den umliegenden Gemeinden Pullach, Grünwald und Ebersberg. Unsere Lösungen sind ganzheitlich und werden mit hochwertigen Linern und Schlauchlinern sowie moderner Technik durchgeführt. Für unsere zuverlässigen Einsatz und das fachliche Know-how unseres Teams schätzen uns kommunale Netzbetreiber ebenso wie ortsansässige Industrie- und Gewerbebetriebe, Hausverwaltungen und private Hauseigentümer.

Holzverbau Kanalanschluss

Häufig gestellte Fragen und Antworten

  • Wann sollte ein Kanal saniert werden?

    Ein Kanal sollte saniert werden, wenn im Rahmen einer TV-Untersuchung und/oder Dichtigkeitsprüfung festgestellt wird, dass er undicht ist. Ab diesem Zeitpunkt sollte die Sanierung unverzüglich geplant und durchgeführt werden.

  • Wie häufig sollte eine Kanalsanierung durchgeführt werden?

    Das kann man pauschal nicht sagen. Ist die Leitung aber einmal saniert worden, hat man in der Regel erst einmalmal mehrere Jahre „Ruhe“.

  • Gibt es unterschiedliche Arten der Kanalsanierung?

    Ja. Wir unterscheiden zwischen der Kurzliner- und Longliner-Sanierung sowie der Sanierung mittels 2-Komponenten Dichtmittel. Kurzliner kommen beispielsweise bei minimalen Beschädigungen zum Einsatz. Longliner werden bei längeren Sanierungsstrecken verwendet. 2-Komponenten Dichtmittel erzielen bei der Sanierung von Innengrundleitungen unter der Bodenplatte oder Rohrleitungen kleiner als DN 100 die besten Ergebnisse.

  • Wer zahlt die Kanalsanierung?

    Die Kosten der Kanalsanierung trägt der Grundstückseigentümer.

  • Gehört die Kanalreparatur zur Kanalsanierung?

    Eine Kanalsanierung ist eine Kanalreparatur, jedoch grabenlos und unterirdisch. Stellen wir beispielsweise einen Scherbenbruch im Kanalnetz fest, so kann dieser in den meisten Fällen nicht unterirdisch saniert, sondern muss in „klassisch offener Bauweise“ behoben werden.