Microtunneling für komplett unterirdische Kanalanschlüsse

Microtunneling setzen wir dort ein, wo eine offene Bauweise für einen Kanalanschluss unwirtschaftlich oder gänzlich unmöglich ist. Der Clou an diesem Verfahren: Mittels gezielter Pressbohrungen können wir alle Rohre komplett unterirdisch verlegen. Eine Öffnung des Bodens ist hierfür nicht notwendig. Deshalb eignet sich der grabenlose Rohrvortrieb sehr gut bei drängenden Projekten. Weitere Vorteile: Ein minimaler Eingriff in die örtliche Infrastruktur, die Schonung der Umwelt sowie die störungsfreie Unterquerung von Verkehrsflächen und Spartenleitungen – bei maximaler Präzision.

Microtunneling aus Startschacht
Microtunneling aus Startschacht

Pressbohrungen führen wir aus

durch erfahrene Fachkräfte

in schwierigsten geologischen Bereichen

im Grundwasserbereich

ab Tiefgarage oder Keller

inklusive Dichtigkeitsprüfung mit der MSE

Preis Kanalbau Team

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage

Unsere Mitarbeiter beraten Sie gerne und freuen sich auf Ihre Kontaktaufnahme.
Unser Büro ist Montag bis Donnerstag von 8 bis 16 Uhr und freitags von 8 bis 12 Uhr oder nach vorheriger Vereinbarung für Sie besetzt.

Ablauf des Microtunneling-Verfahrens

Nach der engen Abstimmung mit Ihnen als Bauherr treiben wir die gewünschte Rohrleitung unterirdisch vor. Hierfür setzen wir einen Startschacht aus Betonringen ein, nivellieren den Straßenkanal und justieren die Bohranlage. Danach findet die eigentliche Bohrung sowie die Anbohrung des Sammlers statt. Die Steuerung erfolgt sehr präzise und ermöglicht ein millimetergenaues und sehr effizientes Einziehen der Rohrleitung. Mithilfe verschiedener Verfahrensweisen und Bohrköpfe sowie aufgrund unserer langjährigen Erfahrung, können wir Microtunneling in nahezu allen baulichen und bodenspezifischen Situationen einsetzen. Nachhaltiges Plus: Nach der Demontage der Vortriebseinrichtung, kann der Startschacht als Schalung für den späteren Revisionsschacht genutzt werden.

Vorteile des Microtunnelings

Die grabenlose Verlegung von Versorgungsrohren gilt als besonders wirtschaftliche, sichere und umweltfreundliche Alternative zum Kanalanschluss in der konventionellen offenen Bauweise. So gilt Microtunneling als besonders geeignet bei Neuverlegung und Instandhaltung sowie für lange Durchpressungen. Und als bewährte Alternative bei Verlegetiefen ab 3 Meter. Dies insbesondere in dicht besiedelten Räumen.

Holzverbau Kanalanschluss
Gleitschienenverbau-Tiefe bis 6m

Wovon Sie sonst noch profitieren

keine Beeinträchtigung von Oberflächen und Vegetation

keine Erschütterungen im Bauumfeld

keine Staus und Behinderungen durch oberirdische Baustellen

geringere Kosten bei Verlegearbeiten in kontaminierten Böden

keine Veränderung der rohrumgebenden Bodenbeschaffenheit

Häufig gestellte Fragen und Antworten

  • Was versteht man unter Microtunneling?

    Microtunneling ist ein Verfahren zur grabenlosen Verlegung unterirdischer Rohre und Leitungen. Den Namen Microtunneling verdankt das Verfahren den vergleichsweisen kleinen Durchmessern der Tunnel, durch die die Rohre und Leitungen verlegt werden.

  • Eignet sich Microtunneling zur Stadtentwässerung?

    Ja, es ist dafür geeignet.

  • Welche Leistungen übernimmt die M.H. Preis GmbH im Bereich Microtunneling?

    Vom unterirdischen Rohrvortrieb bis hin zur Montage und Demontage aller nötigen Vorrichtungen übernehmen wir sämtliche Leistungen für Ihr Microtunneling-Projekt.

  • Kann man den Startschacht als Revisionsschacht verwenden?

    Ja, man kann ihn als Schalung für einen Revisionsschacht nutzen. In diesem Fall ist es nicht nötig, eine neue Schalung zu bauen.